Einführung

Das Feld der Darstellungsmethoden hat sich in den letzten Jahrzehnten durch den verstärkten Einsatz von digitalen Werkzeugen grundlegend verändert.
In der Praxis der Architekt_innen bspw. ist die Arbeit mit der Zeichenschiene in den Hintergrund gerückt, da diese durch das CAD-System weitgehend ersetzt wurde. Freihandzeichnungen und Skizzen haben jedoch eine erhebliche Aufwertung durch die mittlerweile jedem Baugestaltenden sehr viel leichter zugängliche digitale Bildbearbeitung und Druckvorbereitung erfahren.

Didaktischer Ansatz

Der vom Autor dieser Internetseite verfolgte didaktische Ansatz ist es über die handwerklich allen Interessierten ebenso so wie die Handschrift erschließbare proportionsgerechte Freihandzeichnung verschieden komplexe Modelle räumlicher Darstellung zu explorieren. Diese sollen dabei auch hinsichtlich der zu ihnen passenden Einsatzszenarien erschlossen und erklärt werden.
 
Speziell die spärische oder Kurvlinearperspektive nimmt bei diesem Ansatz zur Erklärung unterschiedlicher Fluchtpunktperspektivmodelle eine besondere Rolle ein (siehe auch Themenbezogene Publikationen -> Kulcke 2019).

KULCKE, MATTHIAS (2020): The Sound of Spatial Relation - Music as sequential representation of multidimensional adjacencies.
In: Werner, LC and Koering, D (eds.), ANTHROPOLOGIC-Architecture and Fabrication in the cognitive age - Proceedings of the 38th eCAADe Conference - Volume 1. Berlin. 717-722
 
KULCKE, MATTHIAS (2019): Spherical Perspective in Design Education.
In: FME Transactions Journal, Volume 47 Nr. 2, 2019. Belgrade.


Perspektivsysteme

Hier erfahren Sie mehr über die Zusammenhänge unterschiedlicher Fluchtpunktperspektivmodelle.

...mehr in Kürze...

...mehr in Kürze...

Herleitung der geradlinigen 3-Fluchtpunktperspektive aus dem Kurvlinearsystem:



 

 

 

Dreipunktperspektivraster:



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Orientierung eine beispielhafte Ausführung der Abschlussübung:
 


 

 

 

 



Kurse und Lehre

Hier finden sich Informationen zu aktuellen Kursen im Bereich der Darstellungsmethoden.
(Kursleitung: Matthias Kulcke)

Technische Universität Hamburg
Methoden der Darstellung WiSe 2020/21

Das Seminar Methoden der Darstellung für Studierende im Fachbereich Angewandte Bautechnik wird am Dienstag, den 02.02.2021 um 16:30 Uhr per Zoom fortgesetzt. Bitte haltet zu diesem Termin die unten gelisteten Materialien zur weiteren Durchführung der Abschlussübung bereit. Bei Fragen meldet Euch bitte per Mail bei matthias@kulcke.de

-Bleistifte in den Stärken 2B, 4B und 6B
 
-DIN A3 Zeichenpapier (>100g/qm)
 
-Pappmappe für ungefaltete DIN A3 Blätter
 
(Radiergummi, Geodreieck und Lineale bleiben in der Schublade)

Zwei Wochen vor Semesterende
(Montag 15. März 2021 bis 12:00 Uhr)
in mit Namen und Matrikelnr. versehener Pappmappe für ungefaltete DIN A3 Blätter.
 
Abgabe im Sekretariat des Instituts für Angewandte Bautechnik, Raum D 2.017
 
Liste der Übungen als .pdf
 
Aufgabenstellung Abschlussübung als .pdf


LAG-Kunst SH

In Kooperation mit der LAG-Kunst Schleswig-Holstein werden Kurse unter anderem im Atelier Denktraum für Lehrende angeboten, die ihr Wissen im Bereich der zeichnerisch-malerischen räumlichen Darstellung ausbauen und vertiefen wollen.

...mehr in Kürze...



Dr.-Ing. Matthias Kulcke


matthias@kulcke.de
 
-geboren 1972 in Schleswig
 
-1995-99 Studium der Architektur an der FH Hamburg
-1996 Gründung der Werkstattgemeinschaft
JAKU-Form gemeinsam mit Andreas Janson
-1999 Diplom zum Thema: Das wachsende Haus
 
-2000 Studium Multimedia-Informatik
-2002 Masterarbeit zum Thema
der Ring des Nibelungen
an der TU-Berlin im Studiengang Bühnenbild
 
-2013-2019 Dissertation zum Thema
Gestaltkonfiguration und Verantwortung an der
HafenCity Universität Hamburg im Fachbereich Architektur

-2013/14 Fortbildung EU-Projektanträge, ReMat, Brüssel
 
-2014 ERASMUS-geförderte Dozentenmobilität
in Kooperation mit dem Institut für Architekturtechnologie, TU Graz
+ Fortbildung Hochschuldidaktik, TU Graz
Reviewer für die MCPC, Aalborg (DNK)
 
-2015 ERASMUS-geförderte Dozentenmobilität
in Kooperation mit dem Institut für Wohnbau, TU Graz
Reviewer und Session Chair für eCAADe, Wien (AUT)
 
-2016 ERASMUS-geförderte Dozentenmobilität
in Kooperation mit dem Institut für Wohnbau, TU Graz
Reviewer und Session Chair für eCAADe, Oulu (FIN)
 
-2017 ERASMUS-geförderte Dozentenmobilität
in Kooperation mit dem Institut für Wohnbau, TU Graz
Reviewer und Session Chair für eCAADe, Rom (ITA)
Reviewer für (2017) TAD Volume 1: Technology|Architecture + Design
 
-2018 Reviewer und Session Chair für eCAADe, Lodz (POL)
 
-2019 Reviewer für eCAADe, Porto (PRT)
Reviewer für CAADRIA, Rom (NZL)
 
-2020 Reviewer für eCAADe, Berlin (GER)



Werdegang

Seit dem sechsten Lebensjahr verarbeite ich Erfahrungen und Überlegungen zeichnerisch, zunächst im Comicformat, später graphisch und künstlerisch, schließlich vermehrt in Form von konstruktiven Darstellungen und infographisch.
 
Nach dem Studium von Architektur, Multimediainformatik und Bühnenbild sowie mehreren Jahren selbständiger Tätigkeit in den Bereichen Möbelentwicklung, Innenraumdesign, Architektur und Bühnenbild folgten 10 Jahre durchgehende Universitätslehre parallel an zwei Institutionen (Technische Universität Hamburg und HafenCity Universität Hamburg) am Institut für Angewandte Bautechnik und im Fachbereich Architektur u. a. mit den Forschungsschwerpunkten digitale Strategien im Bauwesen sowie Entwurfs- und Darstellungsmethoden.
 
Seit 2018 bieten der Künstler Jan Helbig und ich gemeinsam Workshops in bildkünstlerischen und Designtechniken im Atelier Denktraum, im Kreativspeicher in der HafenCity an.

13.06.-27.06.2019
Amphobien - tiefe Gesichter, Kreativspeicher,
M28Hoch2, Atelier Denktraum, Hamburg
 
28.09.-15.10.2018
1. diaskopale DENKTRAUM Eröffnung, Kreativspeicher,
M28Hoch2, Atelier Denktraum, Hamburg
 
04.09.2016
Familiensache, 20 Jahre Galerie Hornbrunnen,
Galerie Hornbrunnen, Schleswig
 
19.06.-10.07.2011
Gesicht, Malerei von Jan Helbig und Matthias Kulcke,
Galerie Hornbrunnen, Schleswig
 
03.09.-09.10.2009
Arbeitsplatz Theater – Aufbruch und Umbruch, Bühnenentwürfe,
Ratskeller Lichtenberg, Berlin
 
07.06.-12.07.2009
Bühne und Straße II, Bühnenentwürfe,
Klostergalerie Zehdenick
 
27.04.-22.06.2008
Bild und Szene 5, Nachklang, Bühnenentwürfe,
Klostergalerie Zehdenick
 
21.10.07-16.03.2008
Bild und Szene 5, Bühnenentwürfe
Theatermuseum Meiningen
 
01.12.-17.12.2006
Messe Kunst und Handwerk 2006, Möbel,
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
 
17.09.-01.10.2006
Bühne in Bild und Raum, Malerei, Bühnen- und Kostümentwürfe
Galerie Hornbrunnen, Schleswig
 
15.05.-13.08.2006
Triennale des norddeutschen Kunsthandwerks, Möbel,
Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloß Gottorf, Schleswig
 
04.-28.05.2006
DetailGestalt – 10 Jahre JAKU-Form, Möbel und Entwürfe,
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
 
01.03.-01.04.2004
Von Linie zu Form, Möbel und Zeichnungen
im atelier molitoris, Lappenbergsallee 35, 20257 Hamburg
 
28.11.-14.12.2003
Jahresmesse des norddeutschen Kunsthandwerks 2003, Möbel
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg



Impressum nach §6 TDG:

Dr.-Ing. Matthias Kulcke M.A.
matthias@kulcke.de
Am Batardeau 1
25348 Glückstadt
 
04124/589 737



Disclaimer

Alle hier gezeigten Abbildungen und Konzepte unterliegen dem Urheberrecht (und weiteren Schutzrechten) und sind Eigentum der Firmen, Designer, Fotografen oder des Verantwortlichen für die Inhalte. Alle abgebildeten Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber und dürfen nicht durch Dritte verwendet werden.
 
Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keinerlei Verantwortung für die Inhalte auf Webseiten anderer Betreiber, die über Hyperlinks von dieser Webseite erreicht werden können, da diese sich der Natur des Internet gemäß immer wieder ändern.